Anwendungsorientierte auftragschweißprozesse und–methoden

Jörg Herrmann

Abstrakt


Das Entwickeln und die Bewertung der Möglichkeiten neuer und modifizierter Beschichtungs-technologien mit geringer Aufmischung sowie deren Umsetzung an geeigneten Bauteilen ist Gegenstand dieses Beitrages. Dabei wurden verschiedene Prozesse bzw. Stromquellen in die Untersuchungen einbezogen. So sind das Auftragschweißen mit neuartigen MSG-Prozessen, die hinsichtlich eines aufgeprägten Lichtbogenverhaltens ein verändertes Abschmelzverhalten, einen geringeren Energieeintrag und in der Folge einen aufmischungsarmen Prozess erwarten lassen, wie das MSG- Wechselstrom-Auftragschweißen und die Nutzung gesteuerter Kurz-lichtbogenprozesse untersucht worden. In der Vortrag wurde folgende Schwerpunk- te beschrieben: die Lichtbogenschweißprozesse, die Schweißpro-zesse zum Auftragschweißen, neue Schweißstromquellen zum Auftragschweißen, das Plasma-Pulver-Auftragschweißen und die Auftragschweißungen an Graborganen von Tagebau-großgeräten. 

Metody i procesy napawania w praktyce 

Tematem pracy jest rozwój i ocena możliwości nowych i zmodyfikowanych technologii nanoszenia warstw z niewielkim wymieszaniem materiałów, jak również zastosowanie ich na odpowiednich częściach maszyn. Omówiono w tym celu różne procesy i źródła prądu. Przeanalizowano metodę GMAW, która dzięki precyzyjnemu sterowaniu łukiem umożliwia zmianę warunków stapiania, mniejsze obciążenie cieplne, a w rezultacie mniejszy współczynnik wymieszania. Wypróbowano też napawanie metodą GMAW prądem przemiennym oraz zastosowanie sterowanego procesu napawania łukiem krótkim. Główną uwagę w pracy zwrócono na procesy spawania łukowego, spawalnicze procesy napawania, nowe źródła prądu do napawania, napawanie plazmowe proszkami oraz na przykłady zastosowania napawania do wielkogabarytowych narzędzi maszyn roboczych w kopalni odkrywkowej. 



Słowa kluczowe


napawanie; napawanie łukowe; regeneracja powierzchni

Pełny tekst:

PDF

Bibliografia


H. Konrad: Auftragschweißen von Armaturen. Vortrag 1. Fachtagung „Verschleißschutz von Bauteilen durch Auftragschweißen“, Juni 1996, SLV Halle.

W. Wahl; J. Ellermeier: Verwendung von Pulver zum Oberflächenschutz bei abrasiver Beanspruchung. Vortrag 2. Fachtagung „Verschleißschutz von Bauteilen durch Auftragschweißen“, Mai 1998, SLV Halle.

V. P. Simanovskij: Pulverdraht für das Auftragschweißen von Automobilteilen. Automaticeskaja svarka, Kiew (1989), Heft 5, S. 52-53.

F. Schreiber: Verscheißschutz durch Einsatz von Wolfram- carbid. Vortrag 2. Fachtagung „Verschleißschutz von Bauteilen durch Auftragschweißen“, Mai 1998, SLV Halle.

J. Herrmann; FuE-Projekt 362/03 „Aufmischungsarmes Auftragschweißen“, Januar 2003 – Dezember 2004

Firmenschrift EWM; ColdArc – der kalte Lichtbogen (www. ewm.de).

L.V. Nassau, W. Jager, St. Peters, E. Stava: Das GMAW- STT-System: Ein fortgeschrittenes Schweißsystem für Wurzelrohrschweißen und Blechschweißen. DVS, Düsseldorf, Band194.

Firmenschrift; Aktueller Stand der Technik beim AC/MIG- Schweißen (Ein modernes Schweißverfahren und seine Anwendungen); OTC Daihen Europe GmbH.

H. Utz u.a.: „Abrasion und Erosion“, Carl Hanser Verlag München Wien 1986.

DIN EN 14700; Schweißzusätze – Schweißzusätze zum Hartauftragen.

J. Herrmann u.a.: Auftragschweißen an Tonschneidecken. Vortrag

Fachtagung „Verschleißschutz von Bauteilen durch Auftragschweißen“, Mai 2008, SLV Halle.

Merkblatt DVS 0945-1; Prüfen von geschweißten verschleißbeständigen Auftragungen (Teil 1 – Abrasivverschleiß).




DOI: http://dx.doi.org/10.26628/wtr.v83i10.463

Refbacks

  • There are currently no refbacks.